Center of Excellence for Lean Enterprise 4.0

Die echtzeitfähige, intelligente und digitale Vernetzung von Mensch, Maschine und Objekt – das ist Industrie 4.0. Dahinter verbergen sich revolutionäre Potenziale für Unternehmen und Forschung. Um diese Potenziale auszuschöpfen, ist eine ganzheitliche Prozessorientierung in einem Unternehmen notwendig. Diese Denkweise bildet das Institut für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung der TU Braunschweig durch sein Center of Excellence for Lean Enterprise (CoE) ab – praxisnah und mit neuester Industrie 4.0-Technologie.

Wir bieten keine Insellösungen. Wir betrachten ein produzierendes Unternehmen durchgängig auf Basis von Lean-Prinzipien. Das macht unser Konzept einzigartig. Zur Realisierung von Industrie 4.0 ist ein Lean Enterprise erforderlich – ein unternehmensübergreifendes, in sich abgestimmtes, ganzheitliches Gesamtsystem. Anhand einer durchgängigen Prozessorientierung innerhalb eines Lean Enterprise können Schnittstellen definiert und Prozesse effizient gestaltet werden. Wir betrachten dabei die fünf Hauptsäulen eines Lean Enterprise: Digitale Fabrik 4.0, Arbeitswelt 4.0, Lean Development 4.0, Ganzheitliche Produktionssysteme 4.0 und Lean Service 4.0.

Das IFU hat 2014 in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Organisation (GfO) die Umsetzung der Prozessorientierung untersucht. Hierbei wurden erhebliche Defizite und Hindernisse beim aktuellen Stand der Prozessorientierung von produzierenden Unternehmen aufgedeckt. Diese Erkenntnisse werden ebenfalls durch die Studie der Staufen AG aus dem Jahr 2016 untermauert, die unter dem Titel „25 Jahre Lean Management“ veröffentlicht wurde. Hier gaben die Autoren an, dass Unternehmen beispielsweise erst zu 17 Prozent erste Lean-Ansätze in der Entwicklung implementiert haben, im Sales & Service sind es nur 14 Prozent.

Unser einzigartiges lernförderliches Konzept kann sowohl für die Forschung als auch für die Aus- und Weiterbildung genutzt werden. In den genannten Bereichen können Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Unternehmen in die digitale Zukunft von Fabriken eintauchen und einzelne Szenarien erproben. Damit wird Industrie 4.0 erlebbar.